Sie sind hier: Startseite. » Holzminden. » Technik. » DLK 23/12.

DLK 23/12 - Drehleiter

Florian Holzminden 20-30-1

Drehleiter DLK 23/12

Die Drehleiter mit Korb (DLK) 23-12 dient zum Retten von Personen aus Höhen und Tiefen (Tiefenrettung mittels Auf- und Abseilgerät). Am Korb kann eine Krankentragenhalterung oder ein Wenderohr für einen Löschangriff montiert werden. Des Weiteren leistet die Drehleiter bei der Beseitigung von Sturmschäden wertvolle Dienste. Die Drehleiter hat eine eigene Alarmschleife, damit sie schnell und unabhängig auch überörtlich eingesetzt werden kann, da es außer dieser nur noch zwei weitere Hubrettungsfahrzeuge im Landkreis Holzminden gibt.

Fahrgestell: Mercedes-Benz 1422 F
Motorleistung: 160 kW
Hubraum (ccm): 11.309
Höchstgeschwindigkeit: 92 km/h
Länge/Breite/Höhe (mm): 9.730/2.500/3.280
Zul. Gesamtgewicht: 15.000 kg
Erstzulassung: 14.10.1992

Aufbau: Ziegler/Camiva
Besatzung: 1-2 (Trupp)

Zug: 1. Zug
Gruppe: 3

Alarmierung: Kleinschleife Brand (an Gebäuden), ab Mittelschleife Brand, DL-Schleife

Besonderheiten: Überdrucklüfter sowie ein Rollgliss mit Schleifkorbtrage, Gerätesatz Absturzsicherung. Das Fahrzeug bekam nach einem Schaden einen neuen Rettungskorb, der jetzt für 3 Personen (270 kg) zugelassen ist.