Sie sind hier: Startseite. » Holzminden. » Einsätze.
13.05.2019

Holzminden: Hackschnitzelhaufen brennt auf Betriebsgelände (13.05.2019)

 

Einsatzstichwort: FEU Mittel
Einsatzmeldung: starke Rauchentwicklung im Bereich des Entsorgungszentrums
Einsatzort: Holzminden, Am Dammbruch
Alarmierte Schleifen: Mittelschleife Brand
Fahrzeuge: HLF 20/16, DLAK 23/12, ELW 1, TLF 24/50, LF 8/6, SW-KatS
Eingesetzte Kräfte: 35
Alarmzeit: 05:33 Uhr

Bericht:
Aufmerksame Mitbürger meldeten am frühen Montagmorgen eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Entsorgungszentrums am Dammbruch. Aufgrund dieser unklaren Lage wurde durch die Leitstelle Hameln die Feuerwehr Holzminden in Zugstärke alarmiert.

Da zunächst unklar war an welchem Ort und wodurch die Rauchentwicklung entstand, musste durch das HLF eine umfangreiche Erkundung durchgeführt werden. Nachdem die Rauchentwicklung auf dem Betriebshof eines Recyclingunternehmens ausfindig gemacht wurde, wurden alle nachrückenden Fahrzeuge dorthin gelotst.

Auf dem Gelände kam es zu einer starken Rauchentwicklung eines circa 6m hohen Hackschnitzelhaufens. Zur Bekämpfung des Brandes wurde zunächst vom HLF ein C-Rohr vorgenommen. Nachdem mit Grepen das Brandgut auseinandergezogen wurde und mit der Wärmebildkamera Temperaturen von circa 300°C an der Oberfläche gemessen wurden, wurde schnell klar, dass sich der Brand auf weite Teile des Haufens ausgebreitet hatte. Nach Rücksprache mit dem Geschäftsführer des Betriebes entschied man sich dazu, den Haufen mittels Radladern und Baggern abzutragen und sich an das Brandgut heranzuarbeiten. Für diese zeitintensive Aufgabe blieb das TLF 24/50 mit Mannschaft vor Ort, alle weiteren Kräfte konnten die Einsatzstelle nach circa einer Stunde verlassen.

Bei den Löscharbeiten wurden vom TLF sowie vom HLF insgesamt circa 4000l Wasser verbraucht. Der Einsatz konnte nach circa 4 Stunden beendet werden.

Kategorie: Einsätze-Fw-Holzminden
Von: L. Schrader; Bilder: L. Schrader, D. Kumlehn, M. Stahlmann