Sie sind hier: Startseite. » Holzminden. » Einsätze.
18.09.2018

Unterstützung Rettungsdienst: Tragehilfe nach medizinischem Notfall (18.09.2018)

Einsatzstichwort: TH Alarm Tragehilfe RD
Einsatzmeldung: nach Sturz
Einsatzort: Einbecker Straße, Holzminden
Alarmierte Schleifen: Alarmfahrer
Fahrzeuge: LF 20/16
Eingesetzte Kräfte: 4
Alarmzeit: 18:31 Uhr

Bericht:
Nachdem der Alarmfahrer bereits um 17:38 Uhr zu einer Tierrettung alarmiert worden war, bei der die Feuerwehr jedoch nicht mehr eingreifen musste, lösten nur knapp eine Stunde später erneut die Meldeempfänger aus.

In der Einbecker Straße behandelte der Rettungsdienst einen Patienten im Keller eines Wohnhauses nach einem medizinischen Notfall und forderte die Feuerwehr Holzminden zur Tragehilfe nach. Vor Ort unterstütze die Feuerwehr den Rettungsdienst bei der Behandlung des Patienten. Da ebenfalls der Rettungshubschrauber Christoph 44 alarmiert war, fuhr ein Kamerad mit dem LF 20/16 den Landeplatz des RTH an, um von dort den Notarzt der Einsatzstelle zuzuführen.

Nachdem der Patient für den Transport zum Rettungshubschrauber stabilisiert worden war, unterstützte die Feuerwehr bei der Rettung aus dem Keller mittels Spineboard. Um einen schonenden Transport des Patienten zum Rettungshubschrauber zu gewährleisten, sicherte die Feuerwehr anschließend außerdem die Fahrstrecke des Rettungswagen zum RTH-Landeplatz ab.

Da der Hubschrauber auf einer Pferdekoppel hatte landen müssen, wurde der Rettungsdienst an der Landestelle auch beim Transport des Patienten vom RTW zum Hubschrauber unterstützt. Der Einsatz der Feuerwehr konnte nach circa eineinhalb Stunden beendet werden.

Kategorie: Einsätze-Fw-Holzminden
Von: L. Schrader; Foto: L. Schrader